Shiatsu-Blog

Entdecke hier Wissenswertes rund um Shiatsu!

Shiatsu Massage Wien

Perfekt? So ein Blödsinn

„Die perfekte Figur“, „der perfekte Job“, der perfekte Partner“…..alles muss heutzutage perfekt sein….doch was bedeutet das eigentlich?

Der Duden sagt dazu: „perfekt“ bedeutet zum einen „frei von Mängeln, vollkommen, fehlerlos“, zum anderen „endgültig abgeschlossen, nicht mehr änderbar“.

Wie wollen also, makellos sein und das konserviert bis in alle Ewigkeit….
Wollen wir das wirklich?

Die Angst, Fehler zu machen

Für mich klingt das nach nicht nach Leben (das ja per Definitionem Veränderung ist) sondern nach einer unnatürlichen, immensen Kraftanstrengung, bei der man alle seine Energie darauf verwendet, jeden Fehler zu vermeiden, jeden Makel zu beseitigen, jede Schwäche zu verbergen….
Nur, damit man dann ein puppenhaftes und passives Dasein führen und in einer Art Angststarre verharren kann, die davon geprägt ist, einen Fehler zu machen und die Vollkommenheit wieder zu verlieren.

Die Sehnsucht nach dem Perfekten

Woher kommt dann diese Sehnsucht nach dem Perfekten? Einige werden jetzt sagen: “Die Medien sind schuld“….geschenkt….aber jede Gesellschaft hat die Medien, die sie verdient….warum kaufen Millionen Frauen und auch immer mehr Männer Zeitschriften, die Woche für Woche den 1.000 kcal-Tag propagieren, damit der Körper in eine perfekte Form gepresst werden kann? Die das perfekte Outfit abbilden, ohne das „man gerade nicht leben kann“, weil es so was von „in“ ist? Die fordern, jede Individualität durch das Skalpell des Schönheitschirurgen entfernen zu lassen?

Die Faszination des Unperfekten

Wenn ich eins gelernt hab, ist es das, dass im Leben NICHTS gibt, das perfekt ist (und bleibt)….um in der Welt des Show-Business zu bleiben: Mich z.B. haben immer die Stars fasziniert, die ein bisschen seltsam und so gar nicht hochglanztauglich wirken….wer kann sich schon dem Charisma eines Edward Norton, einer Uma Thurman oder eines Karl Markovics entziehen? Sogar Cindy Crawford zeigt ihren früher achso perfekt gephotoshopten aber nun eben 48 Jahre alten Body neuerdings faltig und mit Cellulite auf Fotos im Internet, was ich übrigens toll finde…

Perfektion im Augenblick

Wenn wir Glück haben, erleben wir in unserem Leben vielleicht ein oder zwei perfekte Momente, die uns ein Leben lang im Gedächtnis bleiben….sei es der Moment des Beginns einer großen Liebe oder die Geburt eines Kindes oder der Blick von einem Berggipfel ins Tal….

Dieser Wimpernschlag einer Sekunde ist aber nie von Dauer, auch wenn wir oft lang davon zehren…
Was viel wichtiger ist: Jeden einzelnen Tag wartet ein Meer von unperfekten Möglichkeiten auf uns, von Ideen, von Wünschen, Träumen, Sehnsüchten und Gefühlen, die nur uns gehören…zum Genießen, zum Lachen, zum Weinen, zum Spüren….

Aber nur, wenn wir nicht ständig auf der Jagd sind….nach dem perfekten Blödsinn.

Shiatsu nimmt dich an, so, wie du bist

Achja, und wenn du dich trotzdem gerade wieder mal in deinem unperfekten Leben ein bisschen verheddert hast: Deine Shiatsu-Praktikerin schaut drauf, was du gerade brauchst. Sie nimmt dich immer so wie bist und verlangt nichts sondern macht dir bewusst, wie einzigartig du bist…und das fühlt sich verdammt gut an! Hier gehts zu deinem nächsten Shiatsu-Termin!

 

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Shiatsu-Wien-Raum

Shiatsu schafft Raum

Welchen Platz hast du im Leben gewählt? Nimmst du dir deinen Raum? Wo beginnt dein Freiraum und wo endet er? Wird dein Raum …

Shiatsu-Kaiserschnittnarbe

Versöhnung mit der Kaiserschnittnarbe

Hast du dein Kind mittels Kaiserschnitt auf die Welt gebracht? Eventuell sogar mit einem ungeplanten und ungewollten Kaiserschnitt? …

Shiatsu-Wien-Frauen-Menstruationsbeschwerden

Warum Frauen besonders von Shiatsu profitieren

Shiatsu berührt uns auf mehreren Ebenen. Und oft ist die eine Ebene, die besonders viel Zuwendung in uns braucht, „das …