Shiatsu Massage Wien
MENU

Magen nervös

Du bist hier:
< Alle Themen

Wenn dein Magen über mehrere Tage schmerzt oder nervös ist, konsultiere bitte einen Arzt. Kurzfristig kannst du den Magen mit folgenden Hausmitteln unterstützen:

Leinsamen

Sie bilden eine schleimige Schutzschicht in deinem Magen und beruhigen. Bitte trink ausreichend dazu. Du kannst die Leinsamen auch in etwas warmem Wasser 10 Minuten einweichen und dann mit dem Wasser trinken.

Kuzu (oder Kudzu)

Ist eine wilde Weinart aus den japanischen Bergen und wird dort auch als pflanzliches Bindemittel für Saucen und Puddings eingesetzt. Kuzu „kleidet“ den Magen aus und regt den Aufbau von Schleimhäuten an und wirkt somit Gastritis und Darmproblemen entgegen.  1-2 TL in wenig kaltem Wasser auflösen und kurz aufkochen. Beim Auskühlen geliert es. Lauwarm trinken. Kuzu unterstützt übrigens auch gut bei der Raucherentwöhnung.

Zusätzlich sind bei Magenproblemen folgende Lebensmitteln sinnvoll:

  • Apfel (roh oder gekocht)
  • Gerstensuppe
  • Haferflocken (als Frühstücksbrei oder Suppe)
  • Honig
  • Kartoffel
  • Stangensellerie (speziell bei Heißhunger mit Reizbarkeit und bei Gastritis)

Solltest du ein Lebensmittel nicht gut vertragen, lass es bitte weg.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.