Shiatsu-Blog

Entdecke hier Wissenswertes rund um Shiatsu!

Migraene_Kopfschmerz

Shiatsu und Migräne

Fast die Hälfte der Österreicher leidet an Kopfschmerzen. So geben 49,4 Prozent der Österreicher über 15 Jahre an, zumindest einige Male pro Jahr an Kopfschmerzen zu leiden. 10,2 Prozent oder 800.000 Österreicher haben Migräne. 58 Prozent nehmen rezeptfreie Schmerzmittel, berichtet der ORF auf science.orf.at. Es werden also vorwiegend Symptome bekämpft. Viele leiden ihr Leben lang, ohne nennenswerte Besserung.

 

Ursachen bekämpfen – Kopfschmerz vermeiden

Shiatsu betrachtet den Menschen ganzheitlich, denn aus TCM-Sicht haben alle körperlichen Beschwerden auch einen seelisch/geistigen Aspekt. Deshalb forscht Shiatsu bei Kopfschmerzen so lange nach Ursachen, bis sich der Klient selbst helfen kann – Selbstheilung ist das Ziel – Selbstverantwortung der Weg dorthin.

Treten Kopfschmerzen regelmäßig auf, ist nach der TCM oft ist das Holzelement beteiligt, sprich die Leber und Gallenenergie im Meridiane/Organ kann nicht frei fließen. Holzenergie hat viel mit unserer Freiheit und mit persönlicher Entfaltung zu tun.
Kann sich eine energiegeladene Pflanzensprosse, die im Frühling frisch durch die Erde stößt, nicht frei entfalten und wachsen, sondern wird eingeschränkt und behindert, ensteht ein knotiges, verholztes, verkümmertes Gewächs, das schließlich austrocknet aus und abstirbt. Genauso ergeht es einem Menschen, der eingeschränkt oder ständig unter Druck gesetzt wird. Mental entstehen Frustration, Wut, Ärger, Stress, Aggression bis hin zur Depression.

 

Schrei nach Freiheit

Auf körperlicher Ebene kämpfen wir mit steifen Gelenken, schmerzenden Sehnen, verspannten Muskeln und vor allem mit Kopfschmerzen/ Migräne. Gerade bei Kopfschmerzen liegt häufig ein Energieüberschuss vor. Mangelnde Bewegung auf körperlicher und geistiger Ebene lässt die überschüssige Energie jedoch stagnieren. In weiterer Folge schießt die Energie, die sich nicht entfalten kann nach oben in den Kopf und verursacht die leider allzubekannten Schmerzen.

Kopfschmerzen und Migräne sind also fast immer ein körperliches Hilfeschrei nach einer grundlegenden Änderung im Leben. Was setzt uns unter Druck? Der Job, eine unglückliche Beziehung? Erdrückende familiäre Verhältnisse? Auch ungesunde Ernährung kann eine Rolle spielen.

 

Muster erkennen mit dem Kopfschmerztagebuch

Im ersten Schritt ist es für Migränebetroffene hilfreich, ein Kopfschmerztagebuch anzulegen.Zu welchen Zeiten treten die Beschwerden auf? Was habe ich an diesem Tag gegessen/getrunken? Was ist an diesem Tag passiert? Was belastet mich gerade an diesem Tag? Über einen längeren Zeitpunkt geführt, zeigt das Kopfschmerztagebuch immer gewisse Muster, die sehr hilfreich sein können, um Migräne-Auslöser zu erkennen und zu vermeiden.

 

Tiefe Entspannung löst den Druck

Shiatsu hilft Kopfschmerzbetroffenen tief zu entspannen. – Muskeln, Sehnen und Gefäße dürfen loslassen – der innere Druck weicht ganz von selbst. Shiatsu gleicht unseren Energiefluss im Körper aus. Das Zuviel im Kopf wird sanft nach unten hin umverteilt. Zusätzlich kennt Shiatsu aus der TCM einige sehr wirksame Akupressurpunkte, die auch in der Akupunktur Verwendung finden und Energieblockaden lösen. Diese Punkte fließen in die Behandlung ein und können akuten Kopfschmerz lindern. Darüber hinaus lernen die Klienten, diese Punkte auch selbst zu drücken und können beginnenden Kopfschmerzen damit auch zu Hause sinnvoll entgegenwirken.

 

Hilfreiche Akupressurpunkte bei Kopfschmerzen/Migräne

Akupressurpunkte werden mit Daumen oder einem anderen Finger sanft gedrückt und für eine Zeit lang gehalten bevor man zum nächsten Punkt übergeht. Alle Punkte befinden sich sowohl auf der linken als auch auf der rechten Körperhälfte:

  • Blase 2: Am inneren Ende der Augenbraue – sanft drücken oder leicht massieren
  • Leber 3: Oben am Fuß, im Zwischenraum den Sehnen der 1. und 2. Zehe nach oben fahren bis es nicht mehr weiter geht (etwa 3 Daumenbreiten nach oben)
  • Gallenblase 1: Grube neben dem äußeren Augenwinkel
  • Dickdarm 4: Auf dem Muskelhügel zwischen Daumen und Zeigefinger
  • 3E 23: Vertiefung am äußeren Ende der Augenbraue

Solltet ihr die Punkte noch nicht so gut finden oder wollt ihr mehr darüber erfahren, wie ihr eure Kopfschmerzen besser in den Griff kriegen könnt, macht euch doch einfach gleich eine Shiatsu-Einheit bei mir aus!

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Shiatsu-Kaiserschnittnarbe

Versöhnung mit der Kaiserschnittnarbe

Hast du dein Kind mittels Kaiserschnitt auf die Welt gebracht? Eventuell sogar mit einem ungeplanten und ungewollten Kaiserschnitt? …

Shiatsu-Wien-Frauen-Menstruationsbeschwerden

Warum Frauen besonders von Shiatsu profitieren

Shiatsu berührt uns auf mehreren Ebenen. Und oft ist die eine Ebene, die besonders viel Zuwendung in uns braucht, „das …

Shiatsu-Behandlung-Wien

Wie sich Shiatsu anfühlt – ein Live-Bericht

Du warst noch nie Shiatsu und würdest gern wissen, was dich da überhaupt erwartet? Also, wenn du zu mir in die Praxis kommst, …