Shiatsu-Blog

Entdecke hier Wissenswertes rund um Shiatsu!

Shiatsu-Wien-Verspannungen

Wie du deine Verspannungen los wirst

Steh mal kurz auf und streck dich. Und? Alles locker? Oder zwickt es in den Schultern, im Rücken oder im Nacken ganz gewaltig? Dann bist du vermutlich gerade ziemlich verspannt. Doch was sind Verspannungen eigentlich?
Verspannungen sind verhärtete und verkürzte Muskelstränge oder –partien. Durch die Verspannung kann das Blut schlechter zum Muskelgewebe fließen. Zu- und Abtransport von Stoffen stagniert. Die Muskelzellen werden nicht ausreichend versorgt und der Muskel ist weniger beweglich. Der Körper warnt uns, dass etwas nicht in Ordnung ist und reagiert auf Verspannungen mit Schmerz.

Verspannungen verstärken sich gegenseitig

Manchmal fühlen wir uns nur kurz verspannt und am nächsten Tag ist alles wieder in Ordnung. Vielleicht haben wir kurzfristig mit verkrampften Schultern auf zu langes Sitzen oder ein nervlich aufreibendes Ereignis reagiert. In vielen Fällen kann der Körper das selbstständig ausgleichen. Sind wir jedoch dauerhaft zu wenig Bewegung, einer schlechten Haltung oder großem emotionalem Stress, wie Angst oder Überforderung ausgesetzt, dann werden die Verspannungen chronisch und beginnen, andere, über Faszien miteinander verbundene Körperteile in Mitleidenschaft zu ziehen.
So kann ein sehr verspannter oberer Rücken leicht zu Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule oder des Kreuzbeins führen. Ein Beckenschiefstand entsteht durch Fuß- oder Kniefehlstellungen und angespannte Nackenmuskeln lösen Kopfschmerzen aus. Tut uns erst einmal etwas weh, nehmen wir automatisch eine Schonhaltung ein und belasten noch einseitiger, was zu weiteren Verspannungen führt.

Was kannst du also gegen Verspannungen tun?

  • Überleg dir, was dir am meisten Stress verursacht. Finde Strategien, um diesen Stress zu vermeiden.
  • Steh, wenn du einen sitzenden Job hast, regelmäßig auf und beweg dich.
  • Ernähr dich gesund. Schau auf selbst gekochte, Mahlzeiten mit saisonalem Gemüse, nachhaltigen Eiweißquellen und gesunden Kohlenhydraten. Lass Fertigprodukte weg.
  • Geh regelmäßig an die frische Luft. Das bläst den Kopf durch und spült emotionalen Stress aus dem Körper.
  • Such dir eine Yoga- Gymnastik- oder Pilatesgruppe, um deinen Körper regelmäßg zu kräftigen und zu dehnen.
  • Tanze einmal am Tag wild herum. Einfach so.
  • Setz dich einmal am Tag bequem hin und spür in dich hinein. Wo bist du verspannt? Schick den Atem zu deinem verspannten Körperteil. Atme 10 Minuten bewusst ein und aus und lass aufkommende Gedanken einfach weiterziehen.
  • Komm zum Shiatsu. Shiatsu löst gezielt Verpannungen und bringt deine Energie wieder so richtig zum fließen.

Hast du Lust bekommen, dir selbst etwas Gutes zu tun, um deine Verspannungen loszuwerden? Dann mach dir gleich einen Shiatsu-Termin aus!

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Shiatsu-Wien-Raum

Shiatsu schafft Raum

Welchen Platz hast du im Leben gewählt? Nimmst du dir deinen Raum? Wo beginnt dein Freiraum und wo endet er? Wird dein Raum …

Shiatsu-Kaiserschnittnarbe

Versöhnung mit der Kaiserschnittnarbe

Hast du dein Kind mittels Kaiserschnitt auf die Welt gebracht? Eventuell sogar mit einem ungeplanten und ungewollten Kaiserschnitt? …

Shiatsu-Wien-Frauen-Menstruationsbeschwerden

Warum Frauen besonders von Shiatsu profitieren

Shiatsu berührt uns auf mehreren Ebenen. Und oft ist die eine Ebene, die besonders viel Zuwendung in uns braucht, „das …