Rueckenschmerzen-Shiatsu-Wien

Wie Shiatsu bei Rückenschmerzen hilft

Österreich wird zunehmend zum „Kreuzwehland“. Laut der Tageszeitung Standard hat eine Studie von Grazer Wissenschaftlern herausgefunden, dass knapp 40 Prozent der österreichischen Bevölkerung Rückenprobleme haben. Hast du auch ein „Kreuz mit dem Kreuz“? Dann ist Shiatsu vielleicht das Richtige für dich.

Österreich wird zum „Kreuzwehland“. Laut der Tageszeitung Standard hat eine Studie von Grazer Wissenschaftlern herausgefunden, dass knapp 40 Prozent der österreichischen Bevölkerung Rückenschmerzen haben. Hast du auch ein „Kreuz mit dem Kreuz“? Dann ist Shiatsu vielleicht das Richtige für dich.

Rückenschmerzen haben verschiedene Ursachen: Muskuläre Disbalancen, Verspannungen, Bandscheibenprobleme und degenerative Veränderungen der Wirbelsäule. Zu wenig Bewegung oder körperliche Überbeanspruchung und Fehlhaltungen sind weit verbreitet. Zusätzlich treten Rückenschmerzen auf, wenn das Zwerchfell oder Organe im Bauchraum oder in der Brust verspannt sind. Aber auch auf eine Anspannung des Nervensystems, Stress, Traumata, unverarbeitete Emotionen und destruktive Lebenshaltungen, wirken sich auf unseren Bewegungsapparat aus. Oft „bricht uns“ buchstäblich „etwas das Rückgrat“ oder wir haben „an unserem Schicksal schwer zu tragen.“ Gefühle wie unterdrückte Wut, Aggression oder Trauer führen oft zu dauerhaften Schmerzen.

 

Was kann Shiatsu bei Rückenschmerzen tun?

Verspannungen und Schmerzzonen sind meistens schlechter durchblutet als andere Körperzonen. Entlang der Wirbelsäule staut sich die Energie in manchen Bereichen, in anderen ist zu wenig da. Nach und nach verliert der Rücken seine Elastizität. Die großen Nervenstränge, die unsere Wirbelsäule von oben nach unten mit allen Organen verbinden, leiten ihre Signale nicht mehr angemessen weiter, sondern sind entweder überreizt oder unterbeansprucht. Kurz: Unser Rücken ist „nicht mehr im Fluss“.

Shiatsu berührt, gleicht mit sanftem Druck aus und bringt gestaute Energie wieder zum Fließen. Es unterstützt Muskeln und Bindegewebe beim Loslassen, beruhigt überreizte Nerven, transportiert verbrauchte Lymphe ab und füllt vernachlässigte Bereiche mit frischer Durchblutung, belebender Bewegung und Wärme.

Auf diese Weise kommt Shiatsu nach und nach die Ursachen der Rückenschmerzen auf die Spur. Es legt Wechselwirkungen zwischen Symptomen und Lebensweise offen und regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Gemeinsam mit deinem Shiatsu-Praktiker kannst du eine Strategie entwerfen, wie du selbst etwas gegen die Auslöser deiner Rückenschmerzen tun kannst, beispielsweise mit kräftigender Gymnastik, Wärmetherapie oder Atemübungen.

 

Willst auch du deine Rückenschmerzen endlich in den Griff bekommen? Dann mach dir gleich eine Shiatsu-Einheit aus!

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.