Shiatsu-Blog

Entdecke hier Wissenswertes rund um Shiatsu!

Kopfschmerzen…dumpf, pochend, stechend…was HILFT

Gastbeitrag von Alexandra Rampitsch, TCM-Ernährungsberatung Apfelbaum

Diese drückende Schwüle, die uns jetzt schon ein paar Wochen begleitet, verursacht bei so manchem von uns ganz doofe Kopfschmerzen. Da fühlen wir uns total träge, müde, antriebslos & haben das Gefühl, nix hilft so richtig, um dieses Kopfweh wieder loszuwerden. Die TCM unterscheidet da ja zwischen den unterschiedlichen Locations, an denen der Kopf hämmert, sticht oder einfach nur “drückt”. Denn Kopfweh ist eben nicht gleich Kopfweh…auch DAS ist seeeeehr individuell.

Ich möchte Dir hier ein paar Ideen & auch gleich leicht umsetzbare Ernährungsempfehlungen geben & wünsch Dir damit baldige Besserung – wissend, dass VORBEUGUNG auch hier wieder die beste Arznei ist!

 

1. Helmartiger Kopfschmerz (drückt so richtig runter, wie in Watte gehüllt)

Fühlt sich an wie ein nebeliger, feucht kalter Novembertag. Durch falsche Ernährung sammelt sich soviel Feuchtigkeit an, dass man nicht mehr klar denken kann & man unkonzentriert ist. Feuchtigkeit kann manchmal auch akut entstehen (z.B. durch 1 Woche Vollkornprodukte beim Bauernhofurlaub).

Die Ursachen hierfür sind…

  • Nahrungsbedingt durch (regelmäßigen) Überkonsum an kühlenden befeuchtenden LM:
  • Zucker, v.a. in Verbindung mit sauer vergorenen Milchprodukten (Topfen, Obst, Joghurt, Früchtetee)
  • Müsli & Joghurt (ist schwer verdaulich, v.a. ohne Wärme in der Mitte)
  • Marmeladebrot + Orangensaft (süß+sauer)
  • Pathogene Feuchte Kälte (Wind/Kälte von außen: feuchte Umgebung, feuchte Wohnung)
  • Qi- & YANG Mangel bedingt (chronisch): Qi & YANG sind so schwach, dass sich FK & Kälte ansammeln
  • Viel Grübeln, vergangenheitsorientiertes Denken („geistige Verpilzung“) als geistige Komponente
  • Langes Liegen auf der Luftmatratze im Wasser, Surfen, nasse Badekleidung

Bitte meide…

  • Kalte Nahrungsmittel/Getränke
  • Befeuchtende LM wie Süßigkeiten, Schokolade, Kuchen/Torte & Co
  • Große Portionen bei den Mahlzeiten (Milz ist überfordert!)
  • Brotmahlzeiten

Empfehlenswert ist hier…

  • Eher kleinere Portionen essen, da sie besser verwertet werden
  • Weniger Zutaten, einfache Kost
  • Regelmäßige Mahlzeiten

 

2. Kopfschmerz, der bei RUHE besser wird

Die Ursachen hierfür sind…

  • Zu yangige Ernährung, Alkoholmissbrauch (YANG frisst YIN auf)
  • Zu viel Schwitzen (exzessiver Sport, Sauna, zuviel Sex – Säfteverlust)
  • Starke Mensblutungen
  • Emotionen wie Wut, Zorn, Aggression im Übermaß
  • Chronische Qi Stagnation: verletzt das Blut/YIN (wenn man z.B. immer angespannt ist, dann erzeugt das enorme innere Hitze!)
  • MILZ Qi Mangel (siehe oben)
  • Fortsetzung eines nicht behandelten Blutmangels
  • Schlafmangel

Bitte meide…

  • Den sauren Geschmack: schnürt das Qi ab, zieht zusammen, kühlt
  • Scharf-warm: zerstört die Säfte/YIN, keine scharfen Gewürze!
  • Kalt: keine Rohkost, die wird nicht verdaut
  • Zucker
  • Eiskalte Kräutertees
  • Alkohol

Empfehlenswert ist hier…

  • YIN aufbauen (Ernährung umstellen + Kräuter)
  • Lebensstil ändern: Stress reduzieren (LEBER YANG senken), entspannen
  • Sex: produziert Glückshormone (kein Sex verursacht LEBER Qi+)

Besonders geeignete Lebensmittel….

  • Obst: Kompott (aus säuerlichen Beeren)
  • Gemüse: Süßkartoffeln, Ratatouille, Zucchini, Melanzani, Paprika, Tomaten
  • Getreide: Weizen (nährt das YIN), Grieß, Couscous, Bulgur, Buchweizen
  • Fette: kaltgepresste Öle (übers fertige Essen träufeln, haben viele Vitamine!), Nüsse & Samen (je kleiner die Samen, umso besser für den YIN.Aufbau)
  • Fisch: alle heimischen Süßwasser.Fischsorten
  • Milchprodukte: Butter, Schlagobers/Sahne
  • Trinken: Weizenbier (nährt das YIN)

 

3. Kopfschmerz, der “kein System” hat

Hier meine ich Kopfschmerzen, die wir uns nicht erklären können, die keinem Muster folgen. Meist kommen sie aufgrund eines Energiestaus in der LEBER.Energie zustande.

Die primären Ursachen hierfür sind…

  • Emotionale Probleme: ist die häufigste Ursache, Alltagsärgernisse, meist nur kurzer Qi Stau, mangelndes ICH-Gefühl, Stress, Beruf, Unzufriedenheit, unterdrückte Wut, Zorn, Enttäuschung, nicht gelebte Sexualität, unbefriedigende Partnerschaft, funktionieren wollen/müssen, Perfektionismus
  • Physisch oft bei Frauen vor der Regel (PMS): aufgrund von Fülle fließt das Qi nicht gut & es kommt zum Stau, der NACH der Regel automatisch ent-staut wird
  • Zahnspangen

Empfehlenswert ist hier…

  • Erwartungen reduzieren, sich Zeit für sich nehmen
  • Guter SEX
  • Lachen, Kitzeln (ent.staut ENORM!)
  • Bewegungstherapie: Körperübungen, Yoga, Tanzen, Bauchtanz (bei Unterleibsproblemen, sexuellen Problemen), Trommeln (super für Frauen)
  • In sich gehen, sich wieder spüren lernen
  • Arbeitszeit reduzieren: bringt mehr Lebensfreude & man fühlt sich emotional besser

Bei einer LEBER Qi+ ist es wirklich sehr WICHTIG, DASS man selbst etwas verändert & gleichzeitig ist es auch schwierig, etwas zu TUN (weil es hier wirklich einer totalen Umkrempelung der Lebensweise bedarf). Wenn man das jedoch NICHT tut, explodiert man irgendwann, kann es auch zu Schlaflosigkeit, Fremdbestimmung (man spürt sich nicht mehr – Frustessen, Einkaufsorgien) etc. kommen.

 

4. starker, pochender, stechender heftiger Kopfschmerz

Dir Ursachen hierfür liegen oft in einer LEBER.Energie, die sich plötzlich entstaut & nach OBEN schießt (Hitze steigt immer nach oben):

Die Ursachen hierfür sind…

  • Pubertät: ist aber natürlich, v.a. bei Burschen
  • Überkonsum von gegrilltem, gewürztem Fleisch, Käse, Alkohol (Schnaps) & Scharfem
  • Lang andauernde Gefühle von Wut & Frustration: Leute, denen man besser aus dem Weg geht oder auch innere Aggression/Druckkochtopf

Vermeide unbedingt…

  • Scharfe Gewürze
  • Salz
  • Süßigkeiten
  • Wurst, Fleisch (=wärmender als jedes Gemüse)
  • Alkohol

Geeignete Lebensmittel sind hier….

  • Obst: Säfte, Birnen
  • Gemüse: bittere Blattsalate, Gurken, Tomaten, Melanzani, Champignons, Stangensellerie (bringt die Energie SUPER nach unten), Spargel
  • Getreide: Reissuppe, Weizen, Couscous, Reis, Bulgur, Buchweizen
  • Gewürze: mild würzen, lieber frische Kräuter verwenden
  • Getränke: 1 Bier am Tag ok, nährt YIN & kühlt, Pfefferminztee

 

5. starker, pochender Kopfschmerz an den Schläfen oder Augen

Zu Beginn herrscht ein Mangel an wertvollen Körpersäften, der zur Staubildung führt & das LEBER YANG dann aufsteigen lässt. Die Ernährungsempfehlungen sind hier sehr spezifisch, je nach Ursache des sich entladenen Energiestaus. Allgemein gilt jedoch folgendes:

Vermeide…

  • Bitteren Geschmack: denn er trocknet & verletzt das YIN weiter, Grüntee, Kaffee
  • Sauren Geschmack: regt MAGEN Feuer an – Gastritis
  • Wurst
  • Scharfe Gewürze: Zwiebel, (Knob)Lauch
  • Alkohol: Schnaps, Wein
  • Zigaretten: trocknen, v.a. bei YIN Mangel!

Empfehlenswert ist hier auf jeden Fall…

  • Chinesische Kräuter: helfen hier sehr gut (TCM.Arzt)
  • Langfristig die Ernährung umstellen (dazu braucht’s in diesem Fall meist mehrere Termine bei Deiner TCM.Ernährungsberaterin)

 

6. seitlicher Kopfschmerz (meinst mit Drehschwindel & Übelkeit nach dem Essen)

Da meldet sich dann die LEBER, die einerseits zuviel Feuchtigkeit/Nässe hat & andererseits auch sehr viel Hitze mit im Spiel ist.

Die Ursachen hierfür können sein…

  • Erregung, starke Emotionen (Klassiker: Eifersucht, hat „klebrige“ Eigenschaft), Stress, übermäßig viel Sex, Erschöpfung
  • Ernährungsfehler: Schokolade, Süßigkeiten, zu spätes Essen (gärt), gegrillter Käse (gebackener Emmentaler), Wurst, Knoblauch, zuviel Salz, Brettljause, Kaffee, Alkohol, süß & fettig (Pina Colada), Schnaps, fettig/scharf/befeuchtend
  • LEBER Qi+ & MILZ Qi Mangel: es bewegt sich nichts – Stau führt zu Hitze

Vermeide hier…

  • Scharfes, saures, salziges Essen
  • Süß-verschleimendes Essen: Süßigkeiten, Schoki, Zucker, Krapfen, Sirup
  • Fettes Essen: weiche Käsesorten (Camembert), Käsekrainer
  • Alkohol

 

7. seitlicher Kopfschmerz (der tw. sehr stark & stechend sein kann)

Hier meldet sich die GALLENBLASE zu Wort & zeigt Dir, dass Du ein kleiner “Hitzkopf” bist & Dir folgendes verinnerlichen solltest:

  • Nähe-Distanz-Problem: „Ich brauche meinen Raum“, diese Menschen sind oft total verplant & das lässt ihnen wenig Raum, was wiederum zu Stress führt & dadurch entsteht Hitze
  • Stress: auch oft im Urlaub, weil dann der Stau entstaut wird), deshalb gibt’s nach dem Urlaub auch vermehrt Scheidungen…oder nach den Weihnachtsfeiertagen
  • Verstärkt durch zuviel Fleisch, Alkohol & Salz, Würziges & Scharfes

Vermeide UNBEDINGT, sonst wird’s nicht besser:

  • Heiße Thermik
  • Scharfe Gewürze: v.a. KNOBLAUCH geht direkt auf die Gb
  • Sauren Geschmack: verstärkt nur den Qi Stau
  • Salz
  • Süßigkeiten, Zucker, Schokolade (verschleimen besonders gerne die Gb)
  • Fett: Wurst, Fleisch
  • Alkohol: v.a. Schnaps, Rotwein
  • Kaffee: macht Schlafstörungen

 

Über die Autorin

Shiatsu-Wien-TCM-Kopfschmerz

Bild: Teresa Rothwangl, Camera Obscura

Alexandra Rampitsch ist diplom. Ernährungsberaterin nach westlicher Diätetik, diplom. Ernährungsberaterin nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), diplom. Ernährungsberaterin nach der traditionellen tibetischen Medizin (TTM) und diplom. Kräuterfachfrau. Sie praktiziert die 5 Elemente Ernährung mit regionalen, saisonalen & naturnahen Lebensmitteln, einfach, alltagstauglich & vielseitig. Sie unterstützt Interessierte im persönlichen/eCoaching, in ihrer bunten Kochwerkstatt.Runde oder einem/r gemütlichen eSeminar/Genuss.Lounge von zuhause aus. http://www.apfelbaum.cc/

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Shiatsu-Wien-Raum

Shiatsu schafft Raum

Welchen Platz hast du im Leben gewählt? Nimmst du dir deinen Raum? Wo beginnt dein Freiraum und wo endet er? Wird dein Raum …

Shiatsu-Kaiserschnittnarbe

Versöhnung mit der Kaiserschnittnarbe

Hast du dein Kind mittels Kaiserschnitt auf die Welt gebracht? Eventuell sogar mit einem ungeplanten und ungewollten Kaiserschnitt? …

Shiatsu-Wien-Frauen-Menstruationsbeschwerden

Warum Frauen besonders von Shiatsu profitieren

Shiatsu berührt uns auf mehreren Ebenen. Und oft ist die eine Ebene, die besonders viel Zuwendung in uns braucht, „das …