Nervosität

Du bist hier:
< Alle Themen

In hektischen Zeiten leiden immer mehr Menschen unter Nervosität und innerer Unruhe. Hin und wieder ist das normal. Wenn aber solche Zustände aber häufig auftreten, dann schwächt das den Organismus und hier können Hausmittel gut unterstützen:

Baldrian-Tee, Johanniskraut-Tee, Passionsblumen-Tee (Passiflora), Hopfenblüten-Tee, Kamillen-Tee, Melissen-Tee.

Lavendel

Als Duftöl oder als Lavendelsäckchen. Der Geruch beruhigt die Nerven.

Schwebe-Basenbad mit „Totes Meer Salz“

Der Körper wird durch die Haut entgiftet und entsäuert. Die Badedauer sollte mindestens 20 Minuten betragen.

Nahrungsmittel, die viel Magnesium enthalten

wie z.B. Nüsse, Trockenfrüchte, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Naturreis.

Nervosität hat meist auch mit andauerndem Stress und wir oft durch ein „Zu Viel“ erzeugt. Aus diesem Grund braucht es für eine Verbesserung oft ein

bewusstes „Weglassen“ von:

  • zu viel Kaffee
  • Zigaretten
  • zu viel Alkohol
  • Stress (bewusstes „Nein Sagen“)

Um den Kreislauf von Stress und Nervosität längerfristig zu durchbrechen, braucht es oft

Unterstützung durch:

  • Shiatsu: dies japanische Massage versetzt Körper und Geist in einen tiefen Entspannungszustand und erlaubt loszulassen.
  • Atemübungen: das Bewusstsein durch den Atem im Körper lenken.
  • Meditation
  • Sport